Kompetenz

Kompetenz im Bau der Messe Leipzig

PR ist mehr als Presse-Arbeit, Internet-Seiten oder Social Media

Professionelle PR-Beratung heißt für mich vor allem: intensiv zuhören, die Lage erfassen, ein gemeinsames Ziel formulieren und den Überblick über die Dinge behalten.

Brauchen wir jetzt auch eine Seite bei facebook? Sollten wir mindestens einmal täglich etwas twittern oder bloggen? Könnte unsere Internetseite nicht auch etwas mit bewegten Bildern vertragen?

Sollen wir anfangen, unsere Pressemitteilungen in so viele kostenlose Presseportale wie möglich zu stellen, um das Internet mit unseren Verlautbarungen zu überschwemmen?

Viele Fragen, die sich Entscheider heute stellen, wenn sie über ihre Kommunikation nachdenken. Was wirklich passt, wie es geht und was es kostet sind die Themen von liebmannPR.

Ist die Linie klar, werden die passenden Werkzeuge ins Spiel gebracht, zum Teil aus der eigenen „Werkstatt“, zum Teil von Spezialisten. So erhält der Kunde nur das, was für seine Aufgabe wirklich passend ist. Nichts wird aufgeschwatzt, nur um die verschiedenen Agenturmitarbeiter zu beschäftigen.

  • Pressearbeit

Pressemitteilungen, Pressekonferenzen, Interviews, Reportagen, Fachartikel, …

  • Informationsmaterial

Broschüren, Prospekte, Geschäftsberichte, Festschriften, Mailings, Kundenzeitschrift, Mitarbeiterzeitschrift, Informations-CD, Website, Newsletter, …

redaktionelle Pflege, Suchmaschinenoptimierung, Web 2.0-Aktivitäten, Blogging, Twitter, facebook, …

Es gibt Meinungen und Prognosen, die das Aussterben jeglicher Printmedien vorhersagen. Demgegenüber stehen sehr erfolgreiche Neustarts von gedruckten Magazinen, die sofort Nachahmer fanden. Fazit: hochwertiger, gut aufgemachter Inhalt wird immer seine Leser finden.
Die Nutzer sind schwer zu bewegen, für guten Inhalt im Internet zu bezahlen. Oft nervende Werbeeinblendungen sind die Folge. Das Überschreiten der Gewinnschwelle schaffen trotzdem nur wenige Angebote. Oft leben gute Onlinemedien von den Einnahmen ihrer „Print-Mütter“. Andere Webprojekte bieten oft nur sehr laue journalistische Kost, Werbung und Bezahljournalismus schimmern an jeder Ecke durch, Technik und Aufmachung wirken wenig professionell.

  • Events

Roadshow, Messeauftritt, Tag der offenen Tür, Jubiläum, …